Quartierweise Befragung über die Einführung von Tempo 30

Vor den Schulsommerferien fand die Befragung zur quartierweisen Einführung von Tempo-30-Zonen statt. Die Auswertung ergab, dass in sämtlichen Zonen, mit Ausnahme des Laurenzenbades, die jeweiligen Einwohner die Einführung von Tempo 30 mehrheitlich befürworten. Dies kommt einer flächendeckenden Einführung gleich. Die detaillierten Ergebnisse können hier eingesehen werden.

 

Der Gemeinderat hat das Büro Belloli Raum- und Verkehrsplanung, Brugg, beauftragt, bis Ende Januar 2019 die erforderlichen Gutachten sowie das Projekt inkl. Kostenvoranschlag zu erstellen. Über den Kredit wird die Bevölkerung voraussichtlich an der Gemeindeversammlung im Juni 2019 abstimmen können. Nach der Kreditgenehmigung werden im Herbst 2019 das Projekt und die Signalisationsverfügungen öffentlich publiziert und im Anschluss allfällige Einsprachen behandelt. Mit einer Umsetzung rechnet der Gemeinderat ab Frühjahr 2020.

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen